Kurzhistorie

 
1904 Gründung als Fuß- und Faustballclub Laupheim
1919 Umbenennung in Fußballverein Olympia Laupheim
1919 - 1921 Aufstieg zunächst in B-Klasse, dann A-Klasse
1926 Gründung Schülerabteilung
1927 Aufstieg Kreisliga, Einweihung neue Sportanlage Hasenstraße
1934 Kreismeister, Aufstieg Bezirksklasse
1947 Meister Landesliga Oberschwaben und Aufstieg in die Zonenliga (damals höchste Spielklasse)
1951 Meisterschaft und Aufstieg in die 1. Amateurliga Württemberg
1954 Oberschwabenmeister
1958 Oberschwabenmeister
1960 – 1967 Schwarzwald-Bodensee-Liga (1. Amateurliga)
1964 Gründung Internationales A-Jugend-Turnier (Osterturnier/heute SBC-Cup)
1966 Einweihung Tribüne
1967 Abstieg in die 2. Amateurliga
1968 Fertigstellung Stadionanlage mit Vereinsgaststätte
1970 Oberschwabenmeister, Aufstieg Schwarzwald-Bodensee-Liga
1971 Abstieg in die 2. Amateurliga
1981 Gründung Tennisabteilung
1983 Gründung Vereinigung der Alt-Olympianer
1985 Abstieg in die Bezirksliga
1986 Meisterschaft Bezirksliga, Aufstieg Landesliga
1992 Abstieg in die Bezirksliga
1994 Meisterschaft Bezirksliga, Aufstieg Landesliga
2003 1. Mannschaft Meisterschaft Landesliga, Aufstieg Verbandsliga
2. Mannschaft Meisterschaft Kreisliga A, Aufstieg Bezirksliga

2005
2008

2010

2011

 

 

2012

 


2013

 

 

 

 

 

2014

2. Mannschaft Meisterschaft Bezirksliga, Aufstieg Landesliga
2. Mannschaft Abstieg in die Bezirksliga

1. Mannschaft sichert Klassenerhalt in der Verbandsliga in letzter Minute

1. Mannschaft beschließt die Runde in der Verbandsliga mit dem 6. Tabellenplatz

2. Mannschaft wird in der Bezirksliga Riß Vizemeister und spielt in der Relgation um den Aufstieg in die Landesliga Gruppe 4


1. Mannschaft steigt nach 10jähriger Zugehörigkeit aus der Verbandsliga Württ. in die Landesliga ab.
2. Mannschaft Meisterschaft Bezirksliga Riß. Aufstieg in die Landesliga nicht möglich, weil zugleich die 1. Mannschft aus der Verbandsliga abgestiegen ist.


1. Mannschaft belegt am Schluss der Saison Tabellenplatz zwei mit der Berechtigung zur Relegation um den Aufsteig in die Verbandsliga, ist dort aber beim ersten Spiel gegen VfL Nagold im Elfmeterschießen unglücklich ausgeschieden.

2. Mannschaft (U23) schließt die Saison in der Bezirksliga mit einem sehr guten Platz fünf ab und hat damit das gesteckte Ziel mit einem sehr kleinen Kader voll erreicht.

Das 1964 ins Leben gerufene internationale A-Junioren-Turnier (Osterturnier) wurde 2013 nach der 50. Auflage beendet.

 

1. Mannschaft wird bereits vier Spiele vor Saisonschluss Meister der Landesliga Staffel IV und steigt wieder in die Verbandsliga Württemberg auf.

Die U23 wird Vizemeister in der Bezirksliga Riß und schafft in der Relegation den Aufstieg in die Landesliga IV.
Weiterhin gewinnt die U23 den Bitburger-Bezirks-Pokal 2014.

Durch diesen Doppelaufstieg und den Pokalsieg der U23 wird die Saison 2013/14 zu einem außergwöhnlichen Jahr für den FV Olympia.

2014 Am 5. Januar stirbt überraschend der Vorsitzende Heinz Schwarzkopf
2014 Bei der 110. Jahreshauptversammlung am 18. September wird Ernst Aubele zum 17. Vorsitzenden des Vereins gewählt.
2015 Die 1. Mannschaft beendet die Saison in der Verbandsliga auf dem Relegationsplatz und sichert beim Relegationsspiel am 21. Juni gegen die TSG Crailsheim den Klasssenehalt.
2015 Die Nachwuchsmannschaft (U23) beendet die Saison in der Landesliga Staffel 4 auf dem Relegationsplatz und sichert sich beim Relegationsspiel gegen FV Bad Schussenried den Klassenerhalt.

2016                   Die U23 belegt am Ende der Saison Platz 15 in der Landeliga und steigt in die Bezirksliga ab.

                            Die 1. Mannschaft beendet die Saison in der Verbandsliga wie im Vorjahr auf dem
                            Relegationsplatz und sichert sich im Relegationsspiel mit einem 1:0-Sieg gegen den
                            SV Zimmern den Klassenerhalt.

2016                   Bei der JHV am 29. Sept. wird Diana Seichter-Mäckle für 1 Jahr zur Vorsitzenden gewählt.
                             Der bisherige Vorsitzende Ernst Aubele wird Stellvertreter.

2017                     Die Verbandsligamannschaft beendet die Saisoin 2016/17 mit nur 16 Punkten als
                              Tabellenletzter und steigt in die Landesligas ab.
                             
                              Das Saisonziel wurde somit klar verfehlt.

                             Die U23 beschließt in der Bezirksliga Riß die Saison 2016/17 auf Tabellenplatz acht,
                             nachdem die letzten vier Spiele in Folge gewonnen wurden.
                           

Gegründet

4. April 1904

Anschrift Hasenstraße 51
88471 Laupheim
Tel. 07392 4759
Fax 07392 6759
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet www.fv-olympia.de
Vereinsheim Hasenstraße 51,
88471 Laupheim
Tel. 07392 913334
Erfolge
(Fußball)
1954 Meister Landesliga Oberschwaben
1954, 1958 und 1970 Oberschwabenmeister
2003 Meister Landesliga
2014 Meister Landesliga
2014 U23 steigt als Vizemeister der Bezirksliga per Relegation in die Landesliga auf
Abteilungen Alt-Olympianer, Tennis, Hobby-Radler, Senioren-Fußball
Farben Blau-Weiß

Mitglieder

ca. 750

100 Jahre Fußball in Oberschwaben

Am 4. April 1904 haben elf junge Laupheimer Männer im Gasthaus „Paradies“ den Fuß- und Faustballclub „OLYMPIA“ ins Leben gerufen. Somit feierte der älteste Fußballverein Oberschwabens 2004 sein 100-jähriges Bestehen. Mit diesem 100-jährigen Wirken hat der Traditionsverein FV Olympia nicht nur Fußballgeschichte geschrieben, sondern ist auch selber Teil der Geschichte unserer Region. Er hat wie viele andere Vereine das gesellschaftliche Leben unserer Stadt mitgestaltet und geprägt. Sportliche Höhen und Tiefen wurden in dieser langen Zeit durchschritten und so manche Einzelschicksale sind eng mit dem Verein verknüpft.
Die sportlichen Erfolge in Form von vielen Meisterschaften waren und sind das Ergebnis eines stets außergewöhnlichen ehrenamtlichen Engagements, mit dem auch, speziell nach den beiden Weltkriegen, große Unwägbarkeiten gemeistert wurden. Die notwendige Bereitschaft zu Veränderungen und strukturellen Anpassungen ist eine Voraussetzung dafür, dass man das nicht verliert, was man erhalten will und dass man sich weiter entwickelt. Diese Bereitschaft prägt die lange Chronik des Vereins und gestaltet auch die Zukunft, die der Verein mit einem besonderen Modell von Partnerschaft erfolgreich angegangen ist.
Mit der Zugehörigkeit zur Verbandsliga ist der FV Olympia Laupheim nicht nur Pionier in Sachen Fußball, sondern zählt auch zu den führenden Fußball-Vereinen in Oberschwaben. Aus dem Schwerpunktbereich Jugendarbeit wurde am 29. März 1964 der Startschuss für eine internationale Erfolgsgeschichte gegeben. Das internationale Osterturnier nahm seinen Lauf und trägt den Namen des Vereins und der Stadt Laupheim in die Welt.
Der FV Olympia blickte 2004 zurück auf eine 100-jährige Vereins- und 40-jährige Turniergeschichte und feierte voller Stolz diesen „Doppelgeburtstag“ mit besonderen gesellschaftlichen und sportlichen Jubiläumsveranstaltungen.
2013 wird das Internationale U19-Fußballturnier (früher Osterturnuer) zum 50. Mal veranstaltet.(gli)

 

Alte_Mannschaft

Zonenligamannschaft-a

 

Oberschwabenmeister 1954

Oberschwabenmeister