Schlusspunkt hinter eine besondere Saison

Geschrieben von gli.

Die 1:2-Niederlage beim letzten Saisonspiel der 1. Mannschaft in Kehlen konnte die Stimmung beim anschließenden "Saison-Abschlussfeschtle"  in der vereinseigenen Kleinturnhalle nicht trüben.

Zusammen mit dem Vorstand, Funktionären, Mitarbeitern, Helfern und Fans ließen es die 1. Mannschaft und die U23 nochmals richtig krachen und feierten eine besondere Saison, in der souverärn die Meisterschaft in der Landesliga und der direkte Wiederaufstieg in die Verbandsliga erreicht wurden und die U23 deutlich den Klassenerhalt in der Bezurksliga geschafft hat.

Dies wurde dabei auch vom stellv. Vorsitzenden Ernst Aubele nochmals gewürdigt. Er sprach Trainern, Spielern, der sportlichen Leitung und allen anderen, die auch im Hintergrund mitgewirkt haben, den Dank des Vorstandes aus. Dieses harmonische Zusamnmenwirken lasse ihn auch zuversichtlich in die kommende Saison blicken.

Ähnliche Töne hatten auch der sportliche Leiter, Stefan Rampf, und Cheftrainer Hubertus Fundel von sich gegeben, der seinen Schützlingen zugleich die Trainingspläne für die Somnmervorbereitung servierte, die bereits am 2. Juli beginnt.

Für große Heiterkeit in der ausgelassenen Runde sorgte der Fanclub-Sprecher, der in humorvoller Weise Lobeshymnen vom Stapel ließ und witzige Präsente verteilte und auch seine große Liebe zum FV Olympia bekundete.

Bei der Verabschiedung der scheidenden Trainer und Spieler, durch Stefan Rampf musste man noch eine "bittere Pille" schlucken. Er verkündete den kurzfristig bekannt gewordenen Abgang von Simon Hammerschmied, der aus beruflichen Gründen seine Zelte in Stuttgart aufschlagen wird und somit dem FV Olympia nicht mehr zur Verfügung steht. "Der Abschied fältt mir alles andere als leicht", ließ Simon wissen.

Zum Abschluss der Feier stieg die gut gelaunte Runde auf einen bereit gestellten "Meister-LKW", um mit einer abendlichen Stadtrundfahrt nochmals allen kund zu tun" "Der FV Olympia ist Meister der Landesliga 2018".

Fotos: Otto Marx