Herren 1 erneut erfolgreich

Geschrieben von Jens Unterseher.

Herren 1 erneut erfolgreich

Nach dem 8:1 Heimsieg gegen Lonsee, nun das nächste siegreiche Wochenende für die Herren 1. In Schelklingen gelang ein weiterer ungefährdeter 8:1-Erfolg.

 

Mit diesem Sieg im Gepäck traten die Olympianer die Heimreise aus Schelklingen wieder an und festigen sich nun auf dem 4. Tabellenplatz in der Bezirksklasse. Ein sehr wichtiger Sieg in Richtung Klassenerhalt. Mit einem bereits vorentscheidenden 5:1 gingen die Laupheimer in die Doppel. Auch hier gaben sich die Mannen um Kapitän Kevin Werner keine Blöße und alle drei Doppel wurden mehr als souverän in 2 Sätzen gewonnen. Für Laupheim im Einsatz waren Steffen Kopp, Oliver Wohnhaas, Jochen Kuhn, Andreas Schoch, Alexander Mainka und Claus Fischer.

Die Herren 2 hatten dagegen auf heimischer Anlage das Nachsehen gegen die erste Garde aus Baltringen. Mit 1:5 musste man sich dem Tabellenzweiten geschlagen geben. Den einzigen Sieg auf Seiten der Laupheimer konnte Jens Unterseher einfahren. Mit 3:6 / 7:6 / 10:6 war es ein mehr als hartumkämpftes Match. Daniel Seidler 0:6 / 0:6, Sascha Röhrl 6:7 / 0:6 und Patrick Seidler 4:6 / 1:6 mussten sich geschlagen geben. Auch in den darauffolgenden Doppeln mit Daniel Seidler / Christoph Liebmann und Röhrl / Patrick Seidler gab es für die Olympianer nichts Zählbares. Trotz Niederlage rangieren die Laupheimer weiterhin auf Platz 4 der Kreisstaffel.

Für die Herren 40 um Spielführer Uli Neukamm setzte es im dritten Saisonspiel die dritte Niederlage. Gegen die Gäste vom TC Feuerstein-Hürbel unterlag man zu Hause mit 2:7 und rutscht auf den letzten Tabellenplatz ab. Wobei die Partie nach den Einzeln noch nicht entscheiden war. 2:4 der Zwischenstand aus Laupheimer Sicht. Harald Braun 6:2 / 6:4 und Holger Herzog 4:6 / 6:3 / 11:9 konnten diese beiden Punkte sichern. Thomas Alt, Armin Baur, Wolfgang Klesse und Jürgen Dürr unterlagen ihren Gegnern. In den verbleibenden Doppeln mit Alt / Baur, Braun / Herzog und Rainer Ganser / Roland Stumm gaben die Hausherren nochmal alles. Aber das Glück lag nicht auf Laupheimer Seite und die Niederlage war besiegelt.

Die Damenmannschaft musste eine äußerst knappe Niederlage bei den Sportfreunden Siessen im Wald in Kauf nehmen. 3:3 Unentschieden nach Matches, aber nach Sätzen mit 6:7 verloren. Sehr bitter diese Niederlage für Laupheims Damen. Ein einziger Satz und die Sensation gegen den Tabellenzweiten währe perfekt gewesen. Alles gegeben, eine starke Leistung an den Tag gelegt und trotzdem das Nachsehen gehabt. Es spielten Iris Kopp, Angelika Herzog, Birgit Ehrenberg, Britta Seidler und Monika Ege.