D1 – Unerwartetes Aus im VR-Talentiade-Cup

Geschrieben von ub - 28. Oktober 2018.

Wenn das Glück fehlt, kommt meistens auch noch Pech hinzu…

 

Die Endrunde auf Bezirksebene um den VR-Talentiade-Cup wurde in der RBZ-Halle in Biberach ausgetragen. Nach nur einem vorgeschalteten Hallentraining galt es sich schnell auf den Futsal und seine Regeln einzustellen. Der Cup wurde in vier Gruppen mit jeweils vier Mannschaften ausgespielt. In der Gruppenphase konnten unsere Jungs ihre Überlegenheit ausspielen und alle Spiele souverän gewinnen.

FV Olympia Laupheim  :  SGM Eberhardzell    1:0

FV Olympia Laupheim  :  SGM Schwendi     6:0

FV Olympia Laupheim  :  SGM Erolzheim    4:0

Als Gruppenerster qualifizierte sich die Mannschaft für das Viertelfinale. Hier traf sie auf den Gruppenzweiten der Gruppe A, die SGM Rot/Rot Iller Rot. In den zehn Minuten Spielzeit beherrschten unsere Jungs überwiegend den Gegner, konnten jedoch den Ball nicht in dem kleinen Handballtor unterbringen. Das Glück sollte nicht auf unserer Seite sein, zig Torschüsse landeten an Latte, Pfosten oder in den Händen des gegnerischen Torwarts. Auch der in der letzten Sekunde fast von der Mittellinie auf das Tor gezogene Ball von Leon verpuffte in den Händen des Torwarts. Ein für den Gegner schmeichelhaftes Unentschieden hielt diesen noch weiter im Wettbewerb. Eine Entscheidung sollte nun durch ein 6m-Schiessen gefällt werden. Hier verließ uns nun das Glück komplett und Pech gesellte sich hinzu. Obwohl unser Torwart stark parierte und einen 6m-Schuß hielt, konnte die Mannschaft mit zwei verschossenen von drei 6m-Schüssen das Match nicht für sich entscheiden. Somit war im Viertelfinale das Turnier für uns beendet und die Mannschaft aus dem VR-Talentiade-Cup trotz toller fußballerischer Leistung ausgeschieden.

Es spielten:  Kevin (TW), Fabian (1 Tor), Jan, Leon (1), Yannick (1), Elia (4), Mats (4), Lewin (1) und Luis