B2-Jugend Relegationsspiele Verbandsstaffel Süd

Geschrieben von jbaermann.

Am Mittwoch trafen in Neu-Ulm der dort ansässige TSV Neu-Ulm II und der FV Olympia Laupheim II im Hinrunden-Playoff-Spiel um den Aufstieg in die Verbandsstaffel Süd aufeinander. 

Die Olympianer gingen dabei früh in Führung, nach einem Freistoß auf den langen Pfosten konnte der Neu-Ulmer Torspieler den Ball nur abklatschen lassen, Christian Gavric musste nur noch einschieben. Nur vier Minuten darauf glichen die Gastgeber jedoch aus. Und es kam noch schlimmer für die Olympianer, noch vor der Halbzeitpause gingen die Neu-Ulmer mit 2:1 in Führung. In der zweiten Halbzeit gab es Chancen hüben wie drüben, doch anstatt des Ausgleichs, der nicht unverdient gewesen wäre, erzielten die Gastgeber kurz vor dem Schlusspfiff das 3:1. 
Für beide Vereine sind die beiden Playoff-Spiele von großer Bedeutung aufgrund einer ungewöhnlichen, ja fast schon skurrilen Situation: die ersten Mannschaften beider Vereine spielten in der gerade abgelaufenen Saison in der Verbandsstaffel Süd, mussten jedoch beide am Ende den Abstieg in die Bezirksstaffel hinnehmen. Im Falle des TSV Neu-Ulm I war die Lage eindeutig, die B1 des FV Olympia stieg letzten Endes unglücklich ab. Zunächst verloren sie das Entscheidungsspiel gegen den TuS Ergenzingen nach Führung noch mit 1:3, dann blieb die ersehnte Schützenhilfe des VfB Friedrichshafen aus, der im Kampf um den Aufstieg in die EnBW-Oberliga gegenüber dem SGV Freiberg deutlich den Kürzeren zog.
Die beiden zweiten Mannschaften der Vereine wiederum waren in ihren jeweiligen Bezirksstaffeln (die eine Klasse unter der Verbandsstaffel Süd angesiedelt sind) so erfolgreich, dass sie sich die Berechtigung für die Aufstiegsplayoffs erspielten. 
Während die ersten Mannschaften der beiden Vereine also absteigen, wird die siegreiche zweite Mannschaft der beiden Playoff-Runden in der kommenden Saison in der Verbandsstaffel Süd antreten. 
Das Rückspiel findet am Sonntag, 10:30 Uhr, im Gretel-Bergmann-Stadion statt.