U19-Jubiläumsturnier

Geschrieben von Günter Liebmann.

Daten und Fakten

Knapp 400 Besucher wurden bei der Ausstellung zur 50-jährigen Turniergeschichte registriert, die im Vorfeld des Turniers in der Schranne gezeigt wurde.

 Rund 400 Einladungen zum Treffen der „Ehemaligen“ am Turniersamstag wurden verschickt, denen etwa 100 Besucher zu einem Abend der Erinnerungen gefolgt sind.

 Über 250 geladene Gäste erlebten den Festakt zum Jubiläum im Kulturhaus mit einem gelungenen Mix aus Grußworten/Glückwünschen, Talkrunden mit Anekdoten, VIDEO-Grußbotschaften und Musik. Der Veranstalter wurde mit vielen Komplimenten bedacht. Organisator Didi Seidler hat mit seinen Helfern etwa 200 Stunden in die Veranstaltung investiert.

 An die 100 E-Mails innerhalb acht Wochen waren erforderlich, um die Kontaktdaten ehemaliger, prominenter Turnierteilnehmer zu ermitteln und sie zu einer VIDEO-Grußbotschaft zu ermutigen. Sieben davon (z.B. Hansi Müller, Kevin Kurany, Christian Gentner und andere) kamen der Bitte nach und haben per Video-Clip dem Veranstalter Grüße und Glückwünsche übermittelt und so der Gala-Veranstaltung eine besondere Note verliehen.

 Über 80, von insgesamt 120 Turniermitarbeitern waren zum Dankabend mit Reiner Calmund erschienen, der bei dieser Veranstaltung 80 Exemplare seines Buches „fußballbekloppt“ mit persönlichen Widmungen verschenkte.

 Einen gut 5-minütigen Beitrag strahlte Regio-TV am Dienstag vor dem Turnier aus mit einem Interview mit Reiner Calmund und Trainingsszenen aus dem Olympia-Stadion.