FV Olympia beim TSV Neu Ulm

Geschrieben von gli.

WFV-Pokal Samstag, 4. August 17 Uhr

TSV Neu Ulm - FV Olympia Laupheim I

Es wird wohl ein besonderes Gefühl für Trung Hieu Doan sein,  den Rasen beim TSV Neu-Ulm zu betreten.

Drei Jahre hat er dort gespielt, mit dem Fußballverein sogar 2016 den Landesligaaufstieg gefeiert. Heute (17 Uhr) gibt es in der ersten Runde des WFV-Pokals ein Wiedersehen mit dem Verteidiger, nun in Diensten des FV Olympia Laupheim.

Dies ist eine der vielen Geschichten, die das Derby der beiden Klubs, die nur rund 20 Kilometer Luftlinie trennt, so besonders machen. „Ich freue mich sehr auf die Begegnung mit Laup­heim“, meint Neu-Ulms Co-Trainer Bora Meydanci. Ihm kommt bei dem Pokalkracher eine besondere Rolle zu: Da der Spielertrainer Ünal Demirkiran im Urlaub ist, wird der 42-Jährige das Team leiten. Dies werde aber für seine Spieler „kein Problem sein“.

Wirklich problematisch ist hingegen die Personalsituation: Einige Akteure sind im Urlaub, andere fehlen verletzungsbedingt.  Zudem wartet auf den TSV mit dem Verbandsligisten Laupheim ein schwieriger Gegner: „Sie haben starke Stürmer und sind hinten auch gut besetzt“, sagt Meydanci. Dennoch: An Motivation mangelt es den Neu-Ulmern nicht. Schließlich habe der Landesligist die Chance, „sich in den späteren Runden gegen hochkarätige Teams zu beweisen“.

Quelle: Südwestpresse Neu Ulm Ch. Kern