Meister Laupheim stolpert in Kehlen

Geschrieben von gli.

Landesliga Samstsag, 9. Juni

SV Kehlen - FV Olympia Laupheim 2:1 (2:1)

Fußball-Landesliga: SVK besiegt Olympia mit 2:1 – kuriose Tore der Gastgeber

Kehlen / sz - Zum Abschied aus der Fußball-Landesliga hat der FV Olympia Laupheim beim SV Kehlen eine 1:2 (1:2)-Niederlage einstecken müssen.

Der Sieg der spielfreudigen Kehlener gegen den bereits feststehenden Meister war durchaus verdient. Bei beiden Kehlener Treffern leistete die Olympia-Hintermannschaft allerdings kuriose Schützenhilfe.

Es war sommerlich heiß auf dem Spielfeld – dennoch entwickelte sich ein recht ansehnliches Spiel, bei dem zunächst die technisch beschlagenen Gäste das Heft in der Hand hielten. Richtig in Bedrängnis kam das SVK-Tor aber lange Zeit nicht. Die einzige richtige Tormöglichkeit war auf Kehlener Seite, als Niki Hack in der 19. Minute alleine vor Torhüter Julius Lense scheiterte.

Der Treffer zum 1:0 in der 29. Minute resultierte aus einem lupenreinen Eigentor der Gäste: Torhüter Lense spielte Manuel Hegen den Ball zu, dieser wollte zum Torhüter zurückpassen. Doch der Ball geriet weit höher als geplant und ging im Bogen über den Torhüter ins eigene Netz. Schön anzusehen war der Ausgleichstreffer der Gäste sechs Minuten später: Nach einem tollen Pass in die Tiefe wurde FV-Torjäger Ivan Vargas Müller vor dem Tor freigespielt, der brauchte den Ball nur noch über die Linie zu schieben.

Neuerlich Schützenhilfe erhielt Kehlen beim 2:1 durch Marcel Scheuböck unmittelbar vor der Halbzeit: ein verunglücktes Zuspiel von Torhüter Lense zum Mitspieler wurde von Scheuböck 40 Meter vor dem Tor abgefangen; dieser fackelte nicht lange, der Schuss ging aus der Distanz über den Torhüter hinweg in die Maschen.

Nach dem Wechsel brachte Laupheim nicht mehr die Konzentration zustande, das Ruder noch herumzureißen. Lediglich bei zwei Möglichkeiten in der 59. und 64. Minute musste Kehlens Schlussmann Serkan Ünal bei Schüssen von Fabian Ness und Sascha Topolovac parieren. Ansonsten war den Gästen anzumerken, dass die Saison entschieden war. Kehlen hatte noch Möglichkeiten, die Führung auszubauen.

Am Ende blieb es beim knappen Kehlener Sieg – dem dritten in Folge zum Saisonausklang. Damit beendet der SVK die Saison als Siebter, während noch vor zwei Wochen die Abstiegsgefahr latent gegeben war.

Klicken Sie hier zum FuPa-Liveticker mit Video

Quelle: SZ