Fundel erwartet kampfbetonten Gegner

Geschrieben von gli.

Lanesliga Samstag, 19. Mai 19 Uhr

FC Ostrach - FV Olympia Laupheim

Der FV Olympia Laupheim gastiert in der Fußball-Landesliga am Samstag zur ungewohnten Anstoßzeit beim FC Ostrach. Das Spiel im Buchbühlstadion wird um 19 Uhr angepfiffen.

Grund ist das internationale B-Junioren-Pfingstturnier, das an diesem Wochenende traditionell in Ostrach stattfindet.

„Wir haben dem Wunsch des FCO gern entsprochen“, sagt Laupheims Trainer Hubertus Fundel. Der späte Anstoß sei kein Problem, schon vor zehn Tagen habe man in Balingen um 19 Uhr begonnen – und 3:1 gewonnen. Insofern könnte es ein gutes Omen für die Olympia sein, um auch am fünftletzten Spieltag einen Sieg einzufahren. Aktuell hat Laupheim zwei Punkte Vorsprung auf den TSV Berg und dazu noch das weitaus bessere Torverhältnis. Den einen oder anderen Gedanken könnte man sich also schon machen in Richtung Planung für die Verbandsliga. Davon will Fundel aber nichts wissen. Die Spiele müssen erst gespielt werden und am Ende der Saion wird abgerechnet.“ Dennoch ist die Stimmung nach dem Arbeitssieg gegen die TSG Ehingen natürlich sehr weit oben, auch wenn Fundel für die Partie in Ostrach die eine oder andere personelle und taktische Änderung andeutet. „Es könnte was passieren, wir müssen unser Spiel nach vorn wieder intensivieren.“ Fundel hatte vor allem gegen Ehingen eine nicht so starke erste Hälfte seiner Mannschaft gesehen.

Hegen Option für die Startelf

Denkbar wäre ein Einsatz von Manuel Hegen auf der Spielmacherposition von Beginn an. Hegen hatte nach langer Verletzungspause einen Kurzeinsatz gegen die TSG und im Spiel in der Bezirksliga gegen den SV Dettingen. „Er ist so weit wieder fit und wäre eine mögliche Option für das Ostrach-Spiel“, will der Trainer aber nichts Genaues sagen. Er setzt auch auf den Überraschungsmoment gegen einen FC Ostrach, der nach starker Saison im Vorjahr in diesem Jahr noch über dem Strich steht, aber dennoch jeden Punkt im Abstiegskampf braucht – trotz eines Trainerwechsels vor wenigen Wochen. Vor allem im eigenen Stadion hat der FCO zu wenig Punkte geholt. In Ostrach ist sogar von einem Heimfluch die Rede.

Mit Markus Gipson und Eugen Michel hat Ostrach aber auch zwei torgefährliche Spieler in seinen Reihen. Gipsons Einsatz ist allerdings wegen einer Verletzung nicht sicher. Michel hat bereits neun Mal getroffen. Fundel erwartet wie schon gegen die ebenfalls abstiegsgefährdeten Balingen und Ehingen in Ostrach ein intensives und köperbetontes Spiel. „Darauf sind wir vorbereitet.“

Quelle: SZ Michael Mader