Den Platz an der Sonne behalten

Geschrieben von gli.

Landesliga Samstag, 2. Sept. 15.00 Uhr

VfB Friedrichshafen - FV Olympia Laupheim I

Der FV Olympia Laupheim will beim Gastspiel in Friedrichshafen die Tabellenführung der Fußball-Landesliga verteidigen.

Kurz vor Toresschluss der Transferperiode hat sich der VfB Friedrichshafen – derzeit Tabellensiebter in der Landesliga – noch mit einem Hochkaräter verstärkt. Vom FV Ravensburg kehrt Ralf Heimgartner nach sechs Jahren an den Bodensee zurück. „Der Ralf hat vor einer Woche bei uns unterschrieben und am Freitag vom WFV die Freigabe erhalten. Er kann gegen Laupheim bereits spielen“, sagt VfB-Abteilungsleiter Dalibor Buspanovic. In Ravensburg war Heimgartner jahrelang eine große Stütze im Mittelfeld des Oberligateams, musste aber aus beruflichen Gründen kürzertreten.

Laupheims Trainer Hubertus Fundel hatte von dem Wechsel nichts erfahren, hat aber sowieso schon großen Respekt vor dem Team des VfB Friedrichshafen. „Das wird mit oder ohne Heimgartner der erste echte Belastungstest für meine Mannschaft in der Saison“, sagt Fundel. Das wird – wie schon im Pokal – ein Spiel auf Augenhöhe. Dieses Pokalspiel in der zweiten Runde des WFV-Pokals hat die Olympia bekanntlich mit 0:1 verloren, obwohl sie sehr dominant aufgetreten war, dabei aber vergaß, die nötigen Tore zu schießen. So schied Laupheim aus und Friedrichshafen durfte in der dritten Runde zu Hause gegen Aufsteiger Heimenkirch antreten. Dieses Spiel verloren die Häfler nach Elfmeterschießen. So kann sich der VfB, wie auch die Olympia, jetzt voll und ganz auf den Ligabetrieb konzentrieren. Schon vor dem Pokalspiel hatte VfB-Trainer Christian Wucherer die Laupheimer zum Mitfavoriten auf die Meisterschaft in der Landesliga bezeichnet.

Daran dürfte sich nach den ersten drei Spieltagen nichts geändert haben. Laupheim steht ohne Niederlage und ohne Gegentor an der Spitze der Tabelle. Allerdings reichten dazu lediglich vier selbst erzielte Treffer. „Mit der Torausbeute sind wir natürlich nicht zufrieden“, sagt Fundel. Deshalb habe er auch in dieser Woche nochmals verstärkt Abschlüsse trainieren lassen. Ansonsten ist der Laupheimer Übungsleiter zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf, auch wenn er nicht permanent auf die Tabelle schaut. „Zu diesem frühen Zeitpunkt, hat das wenig Aussagekraft.“ Und dennoch muss es einem Spieler, der in der jüngsten Vergangenheit immer am Tabellenende in der Verbandsliga gestanden hat, Balsam für die Seele sein, mal ganz oben zu stehen. Eine Pause verordnet bekommt möglicherweise Kapitän Sascha Topolovac, der über eine leichte Zerrung klagt. Auch Philipp Laib wird berufsbedingt erneut fehlen.

Der FV Olympia Laupheim bietet für das Auswärtsspiel beim VfB Friedrichshafen eine Mitfahrgelegenheit an. Abfahrt ist am Samstag um 12.15 Uhr am Stadion.

Bericht: SZ Michael Mader

Klicken Sie hier zum Bericht des VfB Friedrichshafen