Weitreichender Umbruch beim FV Olympia

Geschrieben von gli.

Die Abmeldefrist im Amateurfußball ist abgelaufen. Ab sofort können nur noch Spieler den Verein wechseln, wenn sie sich bei ihrem bisherigen Verein bis zum 30. Juni abgemeldet haben.

Besonders beim Verbandsliga-Absteiger Olympia Laupheim hat es einen großen personellen Umbruch gegeben.

FV Olympia Laupheim: Neun Abgänge verzeichnete die Olympia in der Sommerpause. Marcel Schwarzmann (zum SV Baustetten), Christian Glaser (SV Mietingen), Arne Kittel (TSV Berg), Fabian Heiland, Timo Kästle (beide SSV Ehingen-Süd), Timo Jäger (FV Asch-Sonderbuch), Julius Grimm (FV Biberach), Giovanni Baumann (TSV Blaubeuren) und Ilir Tupella (Ziel unbekannt) werden künftig nicht mehr das Trikot der Blau-Weißen tragen. Demgegenüber stehen 19 Zugänge: Julian Haug (kommt vom FV Senden), Janis Cohn (FV Ravensburg A-Jugend), Alfysainey Bah (FC Wacker Biberach), Didier Nguellefack (SSV Ettlingen; Baden), Marcel Bollinger (FC Heidenheim A-Jugend), Alexander Glöckle (Eintracht Bamberg), Philipp Laib, Timo Schöll (beide TSV Neu-Ulm A-Jugend), Hieu Doan, Kisanthan Nagarasa (beide TSV Neu-Ulm), Silas Kilian (FV Gerlenhofen), Lucas Bullinger (vereinslos), Jan Neuwirth, Robin Biesinger, Jonas Dress, Raphael Geiger, Marco Hagel, Tekin Altun, Matthis Spleiss (alle Olympia A-Jugend).

Wo welcher Zugang künftig spielen wird, ob in der „Ersten“ (Landesliga) oder in der „Zweiten“ (Bezirksliga), ist noch offen. Denn beide Teams werden die Vorbereitung unter Trainer Hubertus Fundel, Co-Trainer Udo Schrötter sowie dem neuen Coach der „Zweiten“, Martin Blankenhorn, gemeinsam bestreiten. „Jeder soll in der Vorbereitung die Möglichkeit bekommen, sich für die ,Erste‘ zu empfehlen. Das wird sicher den Konkurrenzkampf anstacheln. Das war in der vergangenen Saison nicht der Fall wegen der vielen Verletzten“, sagt Stefan Rampf, ebenso wie Patrick Seidel Sportlicher Leiter bei der Olympia, und fügt mit Blick auf die Zugänge hinzu: „Das ist eine interessante Mischung. Es wird eine spannende Vorbereitung.“ Am h Dienstag, 4. Juli ist Trainingsauftakt bei den Laupheimern.

Quelle: SZ Felix Gaber