Klassenerhalt im Focus

Geschrieben von gli.

Das Verbandsligateam startete am Dienstag, 13. Januar in eine achtwöchige Wintervorbereitung.

23 Trainingseinheiten, fünf Testspiele und ein Ausflug stehen bei der achtwöchigen Vorbereitung auf dem Programm, das von den Trainern zusammengestellt wurde.

Das Kunstrasenfeld am Grasigen Weg ist dabei im wesentlichen das Terrain, auf dem sich die Lemke-Schützlinge auf die restlichen Spiele der Rückrunde fit machen. Einziges Ziel ist dabei der Klassenerhalt, dem alles untergeordnet wird.

Nachwuchsspieler Halit Baykara (Mittelfeld) hat in der Winterpause den Verein verlassen und wechselte zum FC Inter Laupheim.

Kapitän Udo Schrötter fällt wegen seiner Bandscheibenverletzung vorerst weiterhin aus, trainiert aber individuell unabhängig vom offiziellen Trainingsplan. Eine Rückkehr ins Team ist noch nicht absehbar.

Der ohnehin schon knapp bemessene Kader ist durch den Weggang von Baykara noch um einen Akteur geschrumpft, was die sportliche Leitung als Anlass zu Gedankenspielen sieht, evtl. im Rahmen der begrenzten Möglichkeiten personell nachzubessern.

Testspiele
Samstag, 07. Febr.  16.00  Uhr FV Olympia Laupheim I - SV Reinstetten
Samstag, 14. Febr.            Uhr TSV Neu Ulm - FV Olympia Laupheim I
Samstag, 21. Febr. 12.00 Uhr FV Olympia Laupheim I - FV Ravensburg II
Samstag, 28. Febr. 12.00 Uhr FV Olympia Laupheim I - SV Egg a.d. Günz
Samstag, 07. März 14.00 Uhr FV Olympia Laupheim I - FC Wangen

Zum Start in die restliche Saison haben die Olympianer von Relegationsplatz zwölf aus zwei Mal Heimvorteil in Folge.

Am 14. März erscheint der abstiegsgefährdete FC Gärtringen (Tabellenplatz 14), bei dem man im Hinspiel mit 2:0 als Sieger vom Platz ging.
Zur nächsten Begegnung kommt am 21. März der FV Rot-Weiß Weiler, der ebenfalls in der Abstiegszone hinter Laupheim auf Platz  13 steht. Beim Hinspiel ließ man sich noch in der Nachspielzeit mit einer ärgerlichen 2:3-Niederlage die Butter vom Brot nehmen. Ein Grund mehr, sich ganz besonders ins Zeug zu legen.

Dies sind zwei "Sechs-Punkte-Spiele", bei denen wichtige Schritte aus dem gefährdeten Bereich gemacht werden sollten.

Weiterer Bericht klicken Sie hier